hollerhexei mitglied werden

Der Erdäpfel-Blog ...

Pinzgauer Muas

"A so a Muas, is waos guads"--

 

Zutaten:

500 g  Mehl glatt

Salz

Ca. 3/8 l kochendes Wasser

 

200 g Butter

Zubereitung:

Das Mehl salzen, mit kochendem Wasser übergießen (die Wassermenge soll möglichst auf einmal passen, nicht zu viel rühren) und leicht vermengen, sodass der Teig noch recht krümmelig und eher fest ist.
In der Pfanne reichlich Butter zergehen lassen und den Teig hineindrücken. Ist die Teigschichte auf der Unterseite gut geröstet, dreht man sie partienweise um und röstet unter ständigem Stopfen und Wenden mit dem „Muaser“ die Masse gut ab.

 

Ist das Muas kleinkrümelig und gar, so kann man Verschiedenes dazugeben:

Moosbee( Heidelbeeren )  - „Moosbömuas“ - kurz dazugeben, dass sie warm werden.

Würfelig oder dünn blättrig geschnittene Äpfel  - „Äpfömuas“ - kurz mitdünsten.

Granggn ( Preiselbeeren) – „Granggnmuas“ – die Granggn mit Zucker kurz erwärmen und auf dem Teller über das fertige Muas geben.

Das fertige „Muas“ mit Zucker bestreuen und in der Pfanne servieren.

…und die pikante Variante:

Erdäpfelgröstel – „Earschtöpfemuas“  (gekochte, ausgekühlte Erdäpfel schälen, fein blättrig schneiden und mit Zwiebel gut an rösten. Kräuter dazugeben (Petersilie, Majoran, Giersch) und mit Salz abschmecken

Veranstaltungen & Kurse:

Wir sind bemüht, unseren Besuchern ein tolles, abwechslungsreiches Programm in unserem Hollersbacher Kräutergarten zu bieten. Die Natur näher bringen - unsere Welt der Kräuter kennen & verstehen lernen und in Harmonie mit Mutter Natur zu leben.

 

» Hier geht's zu unseren Veranstaltungen

Blumen anschauen hat

etwas Beruhigendes ...

 

Sie kennen weder

Emotionen noch Konflikte.

 

(Sigmund Freud)

Nationalpark Hohe Tauern

Gemeinde Mittersill

Privatstiftung Sparkasse Mittersill

Ministerium für ein lebenswertes Österreich

ja natürlich! Produkte aus biologischer Landwirtschaft


 

Mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union

Logoleiste Bund Land Leader EU 2018 PRINT