hollerhexei mitglied werden

Der Erdäpfel-Blog ...

Blumenwiese

27.4.2020 -- Liebe Mitglieder, wir hoffen ihr habt heuer viel Freude mit dem  Wildblumensamen. In den nächsten Tagen werdet ihr mit diesen, eine Information über unsere Vereinsaktivitäten bekommen. Danke an Margret und Rosi vom Mittersiller Obst- und Gartenbauverein für die Samenmischung und die genaue Anleitung zur Handhabung. Und hier ist sie, die Anleitung zum Aussäen:

 Eine kleine Blumenwiese bei dir Daheim

3g Samen sind bereits ausreichend für 1m² oder 2-3 größere Pflanzgefäße

Bitte bedenke:

Diese Fläche darf in Zukunft etwas wilder werden, du sollst sie nur mehr 1-2mal im Jahr mähen. Steine und Totholz in diesem Bereich sind zusätzlich tolle Lebensräume für die Wildbienen und Insekten.

Betrachte den Boden dieser Fläche genau:

Je dunkler die Erde desto Humoser ist sie, Unsere Wildblumen benötigen jedoch sehr nährstoffarme Böden.

Bitte entferne die Grasnarbe und die Wurzeln komplett (das Gras wächst so schnell, es würde unsere Pflanzen wieder verdrängen)

Sollte dein Boden sehr humusreich, also dunkel, sein – trage bitte die oberste Schicht ab und gleiche mit dem Rechen den Unterboden etwas an oder arbeite zusätzlich etwas Schotter oder Sand ein. Für Pflanzgefäße nimm bitte ganz magere Erde, gib gerne etwas Schotter oder Sand dazu.

Der richtige Samen ist besonders wichtig

Unsere heimischen Insekten benötigen auch heimische Pflanzen, deshalb bitte ganz besonders bei den Samen auf gute Qualität achten. Klima und Standort angepasste Samen sind gerne bei uns erhältlich, Obst- und Gartenbauverein Mittersill 0664 /8338 536

Jetzt kommen wir zum Ansäen

Ist der Boden gut vorbereitet, gilt nicht zu viel Samen auf einen Fleck, die Samen mit etwas Sand strecken und gleichmäßig verteilen,

danach einwalzen oder mit der Hand eindrücken, damit der Samen nicht davon fliegt bzw. die Verbindung mit dem Boden eingehen kann.

Bitte achte darauf, Blumensamen brauchen Licht zum keimen – Samen nicht unter die Erde bringen bzw. einarbeiten.

Die weitere Pflege

Auf bewachsenem Boden brauchst du nichts weiter zu machten, unsere heimischen Wildblumen sind hart im nehmen!

In Pflanzgefäßen musst du natürlich regelmäßig gießen.

Und zum Schluss bitten wir dich um ganz, ganz viel Geduld!

einige Pflanzen und Blumen benötigen bis zu 3 Monate zur Keimung, andere wie zum Beispiel die Margerite blüht erst im zweiten Jahr.

Vielen Dank und gutes Gelingen!

Margret Mitterer und Rosi Meusburger

vom Obst- und Gartenbauverein Mittersill

Winkelgasse 28, 5730 Mittersill, Tel.: 0664 8338 536

Veranstaltungen & Kurse:

Wir sind bemüht, unseren Besuchern ein tolles, abwechslungsreiches Programm in unserem Hollersbacher Kräutergarten zu bieten. Die Natur näher bringen - unsere Welt der Kräuter kennen & verstehen lernen und in Harmonie mit Mutter Natur zu leben.

 

» Hier geht's zu unseren Veranstaltungen

Blumen anschauen hat

etwas Beruhigendes ...

 

Sie kennen weder

Emotionen noch Konflikte.

 

(Sigmund Freud)

Nationalpark Hohe Tauern

Gemeinde Mittersill

Privatstiftung Sparkasse Mittersill

Ministerium für ein lebenswertes Österreich

ja natürlich! Produkte aus biologischer Landwirtschaft


 

Mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union

Logoleiste Bund Land Leader EU 2018 PRINT